Ärzte Zeitung, 02.06.2017

Kongressvorschau

Gesundes Arbeiten im Krankenhaus

Ärzte und Pflegekräfte empfinden ihre Arbeit häufig als sehr sinnvoll und erfüllend, leiden aber an den Arbeitsbedingungen. Vor allem zu wenig Zeit für die Patienten macht vielen zu schaffen. Hinzu kommen gesundheitliche Probleme durch Schichtarbeit und Pflegekräfte sind oft durch schwere körperliche Arbeit zusätzlich belastet.

Wie kann "Gesundes Arbeiten im Krankenhaus" gelingen? Am zweiten Tag des Hauptstadtkongresses stehen vor allem junge Beschäftigte bei dieser Frage im Mittelpunkt. So berichtet unter anderem eine junge Pflegekraft über die Arbeit an der Charité. Aus ärztlicher Sicht kommt Dr. Kevin Schulte vom "Bündnis Junge Ärzte" zu Wort. Über Arbeit, Qualifikation und Qualität hält Professor Albert Nienhaus von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege einen Kurzvortrag.

Aus politischer Sicht wird der CDU-Abgeordnete Lothar Riebsamen Stellung zu dem Thema nehmen. Er gehört dem Gesundheitsausschuss des Bundestages an.

"Junge Beschäftigte im Fokus:

Gesundes Arbeiten im Krankenhaus"

Mittwoch, 21. Juni, 11.30  –  13.00 Uhr.

Karten für den Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2017, dervom 20. bis 22. Juni im CityCube in Berlin stattfindet, sind an

der Tageskasse erhältlich oder beim Kongressbüro Hauptstadtkongress,

Palisadenstraße 48, 10243 Berlin, Telefon: 030 / 49855031,

E-Mail: info@hauptstadtkongress.de, Web: www.hauptstadtkongress.de

Topics
Organisationen
Charité Berlin (3076)
Personen
Kevin Schulte (14)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können auch das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »

Liebe überwindet geistige Behinderung

Eine Anlaufstelle in Mainz kümmert sich, wenn Menschen mit geistiger Behinderung wegen unerfüllter Sehnsucht nach Lust und Liebe das Herz schwer ist. Anfragen kommen aus ganz Deutschland. Trotzdem droht die Schließung. mehr »

Putzen schadet der Lunge ähnlich wie Rauchen

Schlechte Nachrichten für Sauberkeitsfans: Wer regelmäßig Reinigungsmittel benutzt, schadet seiner Lunge so, als ob man jahrelang raucht. Diesen Effekt fanden Forscher aber nur bei Frauen – doch sie haben dafür eine Erklärung. mehr »