Ärzte Zeitung, 01.09.2004

ZDF-Intendant ist Sprachpanscher des Jahres

DORTMUND/MAINZ (dpa). Der Verein Deutsche Sprache (VDS) hat ZDF-Intendant Markus Schächter zum "Sprachpanscher des Jahres 2004" gewählt.

"Damit bewerten meine Vereinsfreunde die peinlichen Versuche dieses Senders, mit ‚Kiddie contests‘, ,Webcam Nights‘ oder Sendungen wie ,History‘ oder ,Night-screen‘ einem vermeintlichen Zeitgeist hinterherzulaufen", sagte Vorsitzender Walter Krämer gestern in Dortmund. Der Verein hat nach eigenen Angaben mehr als 20 000 Mitglieder und wendet sich seit 1997 vor allem gegen die Vermischung des Deutschen mit englischen Brocken, dem sogenannten "Denglisch".

Der Mainzer Sender reagierte auf die Kritik gelassen. "Das ist ein alter Hut. ,Kiddie contests‘ und ,Webcam Nights‘ gibt es schon nicht mehr bei uns", sagte Sprecher Walter Kehr. "History" sei außerdem der Name eines Partnersenders in den Vereinigten Staaten, mit dem in Koproduktion Sendungen ausgestrahlt würden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30881)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »