Ärzte Zeitung, 08.11.2004

Mit dem Chip im Auge wieder sehen können

HEIDELBERG (eb). Das aktuelle Themenheft "Moderne Medizin" aus der Reihe "Spektrum Spezial" (2/2004) bietet einen attraktiv gestalteten Einblick in die moderne medizinische Forschung.

In den Beiträgen von Ärzten, Forschern und Journalisten geht es diesmal um das Potential der regenerativen Medizin, im "Brennpunkt" um neue Seuchen wie Sars und um die globale Bekämpfung von Infektionskrankheiten sowie um Innovationen wie Insulin zum Einatmen und die Phototherapie.

Ein weiteres Highlight: Der Chip im Auge für die Behandlung von Blinden. Die Arbeitsgruppe um Professor Eberhart Zrenner in Tübingen hält es für möglich, daß Erblindete mit solchen subretinalen Implantaten vielleicht sogar wieder lesen können.

Spektrum Spezial: Moderne Medizin. 2/2004, Spektrum der Wissenschaft Verlags GmbH, Heidelberg. 98 Seiten, ISBN 3-936278-72-5, 8,90 Euro

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »