Ärzte Zeitung, 28.04.2005

Tsunami - Phuket erhält erstes Frühwarnsystem

Im thailändischen Phuket soll am Freitag das erste Tsunami-Frühwarnsystem des Landes in Betrieb gehen. Dies sagte Suwalai Pinpradab, Direktorin des zuständigen Regionalbüros der Tourism Authority of Thailand (TAT).

Zu der Einweihung am Patong Beach werde auch Ministerpräsident Thaksin Shinawatra erwartet. Patong ist der wichtigste Urlaubsort auf der Urlaubsinsel Phuket. Dort ist der Anteil der Urlauber aus Europa und Deutschland besonders hoch.

"In den nächsten sechs Monaten werden Schritt für Schritt auch die anderen wichtigen Orte auf Phuket mit solch einem Frühwarnsystem ausgerüstet", sagte Suwalai. Auch die anderen von der Flutwelle im Südwesten des Landes betroffenen Regionen würden anschließend diese Ausrüstung bekommen, die aus Satellitenübertragung, Sensoren sowie Empfangs- und Warnstationen bestehe. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (32632)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »