Ärzte Zeitung, 03.05.2005

Jeder 5. Ausländer in Deutschland ist auch hier geboren

WIESBADEN (dpa). Jeder fünfte in Deutschland lebende Ausländer ist hier geboren worden.

Von den 6,7 Millionen Bürgern, die zum Jahresende 2004 im Ausländerzentralregister vermerkt waren, sind 1,4 Millionen (21 Prozent) im Inland zur Welt gekommen, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gestern mit.

Besonders hoch ist dieser Anteil bei den 1,8 Millionen Türken in Deutschland: 35 Prozent (610 000) von ihnen wurden hier geboren.

Etwa 31 Prozent (2,1 Millionen) aller Ausländer in Deutschland kommen aus anderen EU-Staaten und 48 Prozent (3,2 Millionen) aus den übrigen europäischen Ländern. Zwölf Prozent stammen aus Asien, vier Prozent aus Afrika, drei Prozent aus Amerika, 0,9 Prozent sind Staatenlose und Menschen mit unbekannter Staatsangehörigkeit.

Topics
Schlagworte
Panorama (30874)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »