Ärzte Zeitung, 29.06.2005

BUCHTIP

Habseligkeiten und Geheimratsecken

Als der Deutsche Sprachrat im vergangenen Jahr den internationalen Wettbewerb "Das schönste deutsche Wort" ausschrieb, waren die Initiatoren vom Echo überwältigt: Genau 22 838 Vorschläge gingen ein!

Zum schönsten deutschen Wort wurde "Habseligkeiten" gewählt, zum schönsten Wort der Kinder "Libelle".

Eine Auswahl der Einsendungen nebst Begründungen ist jetzt als Buch erschienen. Darin gibt es Liebeserklärungen etwa zu den Wörtern Fernweh, Zeitlupe, Heimat und Augenblick, aber auch zu Geheimratsecken und Rhabarbermarmelade. (eb)

Jutta Limbach (Hrsg.): Das schönste deutsche Wort. Hueber Verlag. Ismaning 2005. 156 Seiten. 19,95 Euro. ISBN 3-19-007891-2

Topics
Schlagworte
Panorama (32930)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »