Ärzte Zeitung, 22.08.2005

Papstbesuch: Nur wenig Hilfe nötig

KÖLN (akr). Eine Million Gläubige jubelten Papst Benedikt XVI. gestern bei der Abschlußmesse des katholischen Weltjugendtags auf dem Marienfeld bei Frechen zu.

Hunderttausende hatten bereits die Nacht vor dem Gottesdienst bei niedrigen Temperaturen und feuchter Witterung auf dem Gelände des ehemaligen Braunkohletagebaus verbracht. Ärzte und Sanitäter mußten nach Angaben des Malteser Hilfsdienstes bis zum Morgen etwa 1700mal Hilfe leisten.

Die Pilger litten unter Erschöpfung, Unterkühlung, Herzkreislaufbeschwerden und Blasen an den Füßen. 160 mußten stationär behandelt werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (32929)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

Zu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung unnötig, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »