Ärzte Zeitung, 24.08.2005

Weiß oder Schwarz: Professor Dumbledores Hand

Ein angeblicher Fehler auf dem Cover des neuen "Harry-Potter"-Bandes sorgt für Aufregung. MDR 1 Radio Thüringen berichtete am Montag, die Romanfigur Professor Dumbledore sei fälschlicherweise mit einer weißen statt mit einer schwarzen Hand dargestellt gewesen. Dies sei nun kurzfristig geändert worden.

Die Sprecherin des Carlsen-Verlages, Kathrin Hogrebe, bestätigte das. Sie stellte jedoch klar, daß es keine "kurzfristige Änderung" des Einbandes gegeben habe. Die Hand der Romanfigur sei auf der Vorlage für das Cover lediglich noch nicht eingeschwärzt gewesen. Das sei bei einem Druck ein normaler Vorgang.

Vor einer Woche hatten die Fans des Zauberlehrlings mit einer Online-Abstimmung das Titelbild des neuen Bandes aus zwei möglichen Illustrationen ausgewählt. Sowohl der Verlag selbst als auch einige Leser hätten dabei die "weiße Hand" bemerkt, sagte Hogrebe. Die Cover-Illustration sei korrigiert worden. Verkaufsstart des sechsten Bandes in Deutschland ist der 1. Oktober. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Panorama (32942)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »