Ärzte Zeitung, 25.08.2005

An Unis wächst der Anteil der Professorinnen

STUTTGART (mm). Immer mehr Akademikerinnen gelingt es, einen Professorentitel zu erlangen - das gilt auch für die medizinischen Fächer.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg ist der Anteil von Professorinnen an den Unis des Landes innerhalb eines Jahres um elf Prozent gestiegen.

Von den insgesamt 5283 Professoren, die Ende vergangenen Jahres an den Hochschulen des Landes lehrten, waren damit 623 Frauen.

Auch wenn Frauen an den Universitäten als Professorinnen noch immer deutlich unterrepräsentiert sind, so ist dennoch ein Trend zu erkennen: Innerhalb der vergangenen zehn Jahre hat sich der Anteil der Professorinnen von etwa sieben auf zwölf Prozent erhöht, teilten die Statistiker in Stuttgart mit.

Topics
Schlagworte
Panorama (32942)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »