Ärzte Zeitung, 31.08.2005

115 Jahre - der älteste Mensch der Welt gestorben

DEN HAAG (dpa). Im Alter von 115 Jahren ist in den Niederlanden der offiziell älteste Mensch der Welt gestorben.

Hendrikje van Andel-Schipper sei gestern in einem Altenheim in Hoogeveen ruhig eingeschlafen, so die Heimleitung. An ihrem 115. Geburtstag am 29. Juni sagte die alte Dame: "Wie bin ich so alt geworden? Ich atme, mehr nicht. Das ist doch keine große Leistung."

Ihr Rezept für gesundes Altern: "Nicht rauchen und nicht so viel Alkohol. Ein Eierlikör mit Sahne am Sonntag ist erlaubt."

Topics
Schlagworte
Panorama (32627)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4684)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »