Ärzte Zeitung, 02.09.2005

Che Guevara - Revolutionär, Arzt und Fotograf

Der 1967 erschossene Arzt und Revolutionär Ernesto Che Guevara wird im dänischen Aalborg derzeit zum ersten Mal in einer umfassenden Ausstellung als Fotograf präsentiert.

200 von Che Guevara Anfang der 1950er Jahre bis kurz vor seinem einsamen Tod im bolivianischen Dschungel aufgenommene Fotos werden im Museum "Pakhuset" gezeigt. Der Südamerikaner erntete für die Bilder in der Ausstellung "Che, A Life" hohes künstlerisches Lob in Dänemarks größter Zeitung "Jyllands-Posten": "Viele von Che Guevaras Fotografien wirken unglaublich modern."

Junge Bildjournalisten gäben ihren rechten Arm für solch "stilsichere kompositorische Fähigkeiten und die fast surrealistische Art des Einkreisens von Motiven". (dpa)

Informationen im Internet unter: www.che-aalborg.dk

Topics
Schlagworte
Panorama (32921)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Konzept der E-Patientenakte steht

Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »