Ärzte Zeitung, 04.10.2005

Schon über 12 000 "Homo-Ehen"

KÖLN (dpa). Mehr als 12 000 gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften sind bis Ende 2004 in Deutschland geschlossen worden. Das teilte der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) am Freitag in Köln mit.

Da keine zentrale Statistik zur "Homo-Ehe" geführt werde und in den einzelnen Bundesländern verschiedene Behörden für die Begründung der Partnerschaften zuständig seien, erweise sich eine genaue Ermittlung der Zahlen als schwierig.

Eindeutiges Ergebnis der LSVD-Zählung sei aber, daß die Lebenspartnerschaften zu zwei Dritteln von Männern eingegangen wurden. Die mit fast 3500 meisten homosexuellen Lebenspartnerschaften wurden in Nordrhein-Westfalen geschlossen.

Topics
Schlagworte
Panorama (32944)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »