Ärzte Zeitung, 22.11.2005

Spender für Eileen gesucht

"Tatort"-Kommissare unterstützen Kampagne der DKMS

NEU-ISENBURG (ag). Die fünfjährige Eileen ist an Chronischer Myeloischer Leukämie erkrankt. Chemo- und Strahlentherapie können bei ihr nicht zur Genesung führen. Die Übertragung gesunder Stammzellen ist die einzige Möglichkeit, ihr zu helfen. Doch dafür muß ein passender Spender gefunden werden.

Daher startet die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS ab heute eine Großflächenkampagne, um möglichst viele Menschen auf Eileens Schicksal und das vieler anderer aufmerksam zu machen.

Bereits zum zweiten Mal stehen dabei die Kölner "Tatort"-Kommissare Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär sowie ihr Kollege im Film, der Arzt und Schauspieler Dr. Joe Bausch, bundesweit auf Plakaten Pate für die DKMS.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »