Ärzte Zeitung, 22.02.2006

Männer über 50 mit Sex zufrieden

Studie aus Norwegen und USA / Unzufrieden sind Männer zwischen 30 und Ende 40

OSLO (dpa). Männer über 50 haben ein mehr erfülltes Sexualleben als 30- oder 40jährige. Die Älteren sind ähnlich zufrieden wie junge Männer zwischen 20 und 29 Jahren. Das geht aus einer Studie hervor, die im Februar im britischen Urologen- Fachjournal "BJU-International" erschienen ist.

Ein Team von Experten aus Norwegen und den USA hat 1185 Männer zwischen 20 und 79 Jahren über die verschiedenen Aspekte ihres Sexuallebens befragt.

"Die Ergebnisse zeigen eine sehr starke Abhängigkeit zwischen dem fortschreitenden Alter der Männer und ihren abnehmenden Sexualfunktionen, aber nicht zwischen dem Alter und der sexuellen Zufriedenheit", so Co-Autorin Professor Sophie D Fossa vom Rikshospitalet-Radiumhospitalet Trust in Oslo. "Das Alter beeinflußt die Zufriedenheit nur um drei Prozent."

Die norwegischen Männer, die sich an der Studie beteiligten, wurden gebeten, ihre Zufriedenheit auf einer Skala von null bis vier zu bewerten. Dabei bedeutete die Note vier gute sexuelle Funktion und keinerlei Probleme. Männer in den Zwanzigern erreichten einen Durchschnittswert von 2,79.

Der zweithöchste Wert wurde von Männern in den Fünfzigern angekreuzt. Ihre Durchschnittsnote: 2,77. Männer in den Dreißigern erreichten 2,55 und Männer in den Vierzigern 2,72. Nach einem Alter von 59 Jahren fiel die Zufriedenheit stark auf 2,46 ab und landete bei Männern in den Siebzigern bei 2,14.

Wenn es nur um die Sexualfunktionen ging, bewegten sich die Zahlen stetig abwärts, wenn die Befragten älter wurden. Der Durchschnittswert für den Sexualtrieb war 2,19 auf der Skala bis vier. Männer in den Zwanzigern lagen bei 2,79 und Männer in den Siebzigern bei 1,54.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »