Ärzte Zeitung, 09.06.2006

Microsoft bietet Virenschutz nur für Unternehmen

REDMOND (dpa). Microsoft hat nach seinem Einstieg in das lukrative Geschäft mit Sicherheitssoftware nun auch ein spezielles Schutzpaket für Unternehmen angekündigt. Es heißt Antigen, ist mit Viren- und Spam-Filtern sowie Management-Software und einem Frühwarn-Service ausgestattet und soll Anfang Juli verfügbar sein, teilte Microsoft mit.

Es ist das erste Produkt, das wesentlich auf der Software der 2005 von Microsoft übernommenen Firma Sybari basiert und unter der Microsoft-Marke vertrieben werden soll.

In der vergangenen Woche hatte Microsoft mit OneCare erstmals Sicherheitssoftware speziell für Verbraucher auf den US-Markt gebracht. Es soll in Sicherheitsfragen oft nachlässigen Nutzern einen leicht zu bedienenden und selbst aktualisierenden Rundumschutz bieten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30934)
Organisationen
Microsoft (217)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »