Ärzte Zeitung, 13.06.2006

WUSSTEN SIE SCHON..

...daß nicht England das Mutterland des Fußballs ist, sondern China?

Während der Herrschaft des Kaisers Huang-Ti (2500 v. Chr.) war das Ballspiel "Tsu Chu" allseits beliebt. Zwischen zwei Bambuspfählen wurde ein Netz aus Seide gespannt, in das die Spieler den Ball unterbringen mußten. Tsu bedeutet so viel wie "einen Ball mit Füßen treten" und Chu "ausgestopfter Ball aus Tierhäuten".

Vor den Engländern, die dem Fußball erst seit dem Jahr 1066 huldigen, kannten auch Ägypter (2000 v. Chr.), Japaner (600 v. Chr.), Griechen und Römer sowie die Azteken Ballspiele, die per Fuß gespielt wurden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »