Ärzte Zeitung, 29.08.2006

CD-ROM-TIP

Therapietips auf dem Praxis-PC

Die Diagnose ins Suchfeld eingeben, ein Mausklick und innerhalb von Sekunden erscheinen die Therapieoptionen auf dem Monitor. Kollegen haben jetzt mit der CD-ROM "Internistische Therapie 2006, 2007" die Möglichkeit aktuelle Therapieempfehlungen abzurufen.

Das Standardwerk wurde neu überarbeitet und ist nun auch als CD-ROM erhältlich. Die Inhalte sind mit den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin abgestimmt. Das Werk ist aktuell, umfassend und zudem so gut strukturiert, daß Gesuchtes in Sekundenschnelle gefunden wird.

Weiterhin enthält die CD interaktive Fallbeispiele. Außerdem erhalten Kollegen mit dem Kauf des Standardwerks CME-Fragebögen, mit denen 14 Fortbildungspunkte erworben werden können.

Systemvoraussetzungen für den Gebrauch des elektronischen Lehrbuchs sind die Betriebssysteme Windows 98, 2000, NT 4.0, oder XP. Die Festplatte sollte mindestens über 16 MB, besser 32 MB freien Speicher verfügen. (cin)

Thomas R. Weihrauch, Hanns-Peter Wolff: Internistische Therapie 06 / 07, Urban & Fischer, 16. Auflage 2006. CD-ROM, 69,95 Euro, ISBN: 3-437-21813-1

Topics
Schlagworte
Panorama (30766)
Praxis-EDV (3865)
Organisationen
Marbuger Bund (1074)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Offenbar liegt‘s am Bauchspeck

Wer genetisch bedingt schon als Kind zu Übergewicht neigt, hat auch ein erhöhtes Risiko für Typ-1-Diabetes. mehr »

Jahrhundert-Chance oder Anmaßung?

Darf der Mensch alles, was er kann? Wieder einmal stellt sich diese Frage, seit in den USA erfolgreich Embryonen-DNA verändert wurde. Zwei Redakteure der "Ärzte Zeitung" diskutieren das Für und Wider. mehr »

Ärzte in Barcelona haben schnell reagiert

Ärzte – vor allem Chirurgen – und Pflegefachkräfte in Barcelona und Tarragona standen nach den Terroranschlägen sofort parat. Zwölf Menschen kämpfen jedoch noch immer um ihr Leben. mehr »