Ärzte Zeitung, 13.02.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Wissenswertes zur Histologie

Die Grundlage für einen histopathologischen Befund ist ein gutes Histologie-Präparat. Insofern ist das Lehrbuch "Histotechnik" nicht nur für Studenten der Laboratoriumstechnik geeignet, sondern es richtet sich auch an angehende Pathologen. Darin können sie zum Beispiel die Hintergründe und Grundlagen der Fixierung und Einbettung von Geweben nachlesen. Weitere Themen sind Schneide- und Färbetechniken, Anlegen von Zellkulturen oder die Prinzipien der Immunhistochemie.

Hinzu kommen Kapitel zur Qualitätssicherung im Labor sowie zur Arbeitssicherheit. Im Anhang finden sich Literaturangaben sowie Hinweise auf gesetzliche Verordnungen sowie zahlreiche Internetadressen, geordnet nach Sachthemen.Verfasst hat das Buch Gudrun Lang aus Linz in Österreich, deren Arbeitsgebiet die Biomedizinische Analytik ist. (ner)

Lang, Gudrun: Histotechnik, Springer Wien New York 2006, 427 Seiten, Softcover, Preis: 39,90 Euro, ISBN 978-3-211-33141-5

Topics
Schlagworte
Panorama (30932)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »