Ärzte Zeitung, 20.04.2007

Down-Sportfest findet zum fünften Mal statt

FRANKFURT/MAIN (run). Große und kleine Sportler mit Down-Syndrom sind nun bereits zum fünften Mal eingeladen, am Deutschen-Down-Festival teilzunehmen. Begleitend findet eine Infoveranstaltung zu "Sexualität und Down-Syndrom" statt.

Das inzwischen traditionelle Sportfest ist Teil der Initiative "Down-Syndrom - Wir gehören dazu!" des Unternehmens Hexal. Bei den Veranstaltungen am 12. Mai in Frankfurt am Main und am 22. September in Magdeburg zeigen alle Teilnehmer zwischen vier und 54 Jahren in den Disziplinen Laufen, Werfen, Weitspringen, Judo und Tischtennis, was sie können. Spaß und Spannung stehen dabei im Vordergrund: Wer 30 Sekunden auf 100 Metern läuft, erhält ebenso eine Medaille, wie der Sportler, der mitten im Lauf stehen bleibt.

Beim diesjährigen Infopart geht es um das Thema "Down-Syndrom und Sexualität". Denn nach wie vor ist für viele Menschen die Vorstellung von Männern und Frauen mit Trisomie 21 als Partner in einer Beziehung ein Tabu. Zu Gast sind auch Promis wie Käpt’n Blaubär, der Schauspieler und Bambi-Preisträger mit Down-Syndrom Bobby Brelow und Lindenstraßen-Darsteller Joachim Hermann Luger.

Zu den Festivals anmelden kann man sich noch bis zum 23. April (Frankfurt) oder 7. September (Magdeburg) bei medandmore communication GmbH, Tel.: 06172/966125 oder per Email: down-sportlerfestival@medandmore.de

Topics
Schlagworte
Panorama (32942)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »