Ärzte Zeitung, 11.07.2007

Flutkatastrophe in Pakistan

Millionen Menschen brauchen Hilfe / Viele hungern

FRANKFURT/MAIN (Smi). In Pakistan sind Millionen Menschen Opfer einer Flutkatastrophe. Nach einem Zyklon haben die Überschwemmungen hunderttausende Häuser zerstört, berichtet das Bündnis Aktion Deutschland Hilft. Viele Menschen hungern, und es gibt kein sauberes Trinkwasser.

"Durchfall- und Hauterkrankungen sind aufgrund der mangelnden Hygiene das medizinische Hauptproblem", sagte Christoph Ernesti, Medienkoordinator der Aktion Deutschland Hilft. Allein in der Provinz Belutschistan seien zwei Millionen Menschen betroffen, in Sindh 150 000. Die Hilfe laufe langsam an, da viele Straßen verschlammt seien.

Topics
Schlagworte
Panorama (30871)
Krankheiten
Magen-Darminfekte (1139)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Eine Milliarde Euro mehr für Ärzte? KBV ist "enttäuscht"

Die Vertragsärzte in Deutschland bekommen im nächsten Jahr knapp eine Milliarde Euro mehr an Honorar. Das ist das Ergebnis der Honorarverhandlungen zwischen KBV und GKV-Spitzenverband. mehr »