Ärzte Zeitung, 11.07.2007

Flutkatastrophe in Pakistan

Millionen Menschen brauchen Hilfe / Viele hungern

FRANKFURT/MAIN (Smi). In Pakistan sind Millionen Menschen Opfer einer Flutkatastrophe. Nach einem Zyklon haben die Überschwemmungen hunderttausende Häuser zerstört, berichtet das Bündnis Aktion Deutschland Hilft. Viele Menschen hungern, und es gibt kein sauberes Trinkwasser.

"Durchfall- und Hauterkrankungen sind aufgrund der mangelnden Hygiene das medizinische Hauptproblem", sagte Christoph Ernesti, Medienkoordinator der Aktion Deutschland Hilft. Allein in der Provinz Belutschistan seien zwei Millionen Menschen betroffen, in Sindh 150 000. Die Hilfe laufe langsam an, da viele Straßen verschlammt seien.

Topics
Schlagworte
Panorama (32636)
Krankheiten
Magen-Darminfekte (1199)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zuckerbrot und Peitsche für Ärzte

Gesundheitsminister Spahn nimmt die "Hobbypraxen" ins Visier. Mehr Kontrolle, aber auch mehr Geld für Ärzte sieht der Entwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetzes vor. mehr »

Deutlicher HIV-Anstieg in fast 50 Ländern

In fast 50 Ländern steigt die Zahl der HIV-Neuinfektionen – in manchen drastisch. Auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam beraten Experten in dieser Woche, wie sich der Trend aufhalten lässt. mehr »

Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. mehr »