Ärzte Zeitung, 30.07.2007

ARD-Teledoktor geht in den Ruhestand

BADEN-BADEN (eb). Der Teledoktor verabschiedet sich. Am 14. September ist Aart C. Gisolf zum letzten Mal mit einem Gesundheitstipp im "ARD Buffet" auf dem Bildschirm zu sehen.

Wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag geht der Arzt und Wissenschaftsjournalist mit dem holländischen Akzent in den Ruhestand.

Gisolf hat in den vergangenen zehn Jahren in seinen täglichen vierminütigen Sprechstunden den Zuschauern immer wieder Krankheitsbilder und mögliche Therapien vermittelt. "Ich war immer davon überzeugt, dass seriöse Informationsvermittlung und Unterhaltung sich nicht ausschließen", so Gisolf.

Topics
Schlagworte
Panorama (30874)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »