Ärzte Zeitung, 28.09.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Ein Begleiter für die Praxis

Ein übersichtliches Nachschlagewerk der inneren Medizin ist ein hilfreicher Begleiter in der täglichen Praxis. Jetzt liegt die elfte Neuauflage des Buches "Die Innere Medizin" vor, herausgegeben von Professor Wolfgang Gerok. Neue medizinische Erkenntnisse und Entwicklungen flossen in die Überarbeitung ein, neue Kapitel zur Leitsymptomatik wurden ergänzt.

Im Gegenzug verzichten die Autoren auf einige der Grundlagenkapitel. Die Beschreibung erfolgt umfassend, praxisnah und gut strukturiert um die Einsatztauglichkeit im klinischen Alltag zu verbessern. Das Schriftbild ist farblich sehr einfach gehalten, was der Übersichtlichkeit zugute kommt.

Fotos ergänzen die Erläuterungen und zeigen in Vorher/Nacher-Schemata den Verlauf der Behandlung bei den Krankheiten. Das Buch ist als Referenzwerk für Internisten und Allgemeinmediziner konzipiert, richtet sich aber auch an alle anderen Fachbereiche und Studenten. (eb)

Professor Wolfgang Gerok (Hrsg.): Die Innere Medizin, Schattauer Verlag Stuttgart 2007, 11. Auflage, 1663 Seiten, Preis: 229 Euro, ISBN 978-3-7945-2222-4

Topics
Schlagworte
Panorama (32632)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »