Ärzte Zeitung, 21.02.2008

Im Mai gibt's vier Benefizläufe für Opfer von Gewalt

BERLIN (eb). "Gemeinsam Licht ins Dunkel bringen" ist die Botschaft der gemeinnützigen Gesellschaft Catania. Mit ihren Projekten trägt Catania dazu bei, die Situation traumatisierter Opfer in Deutschland zu verbessern.

Der Berliner Generika-Hersteller CT Arzneimittel initiiert 2008 mehrere Benefizläufe zugunsten von Catania. In Berlin, Stuttgart, Düsseldorf und Hamburg werden Läufer unter dem Motto "Jeder Schritt zählt" an den Start gehen.

Die Initiative für die Laufkampagne geht vom Unternehmen aus, Unterstützung gibt es von Prominenten wie der Schauspielerin Ursela Monn. Ein Flyer informiert über die vier Benefizläufe im Mai.

Weitere Informationen gibt es unter www.catania-online.org

Topics
Schlagworte
Panorama (30887)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »