Ärzte Zeitung, 05.05.2008

Weltrekord: 17 Minuten ohne Sauerstoff

NEW YORK (dpa). Der amerikanische Aktionskünstler David Blaine hat den Weltrekord im Luftanhalten gebrochen.

17 Minuten und 4,4 Sekunden kam der 35-Jährige in einem Wasserbehälter ohne Luft aus. Den bisherigen Weltrekord mit 16 Minuten und 32 Sekunden hielt der Schweizer Peter Colat. Er fühle sich "großartig", versicherte er nach seiner Aktion.

Blaine hatte in einer riesigen, durchsichtigen Wasserkugel zunächst reinen Sauerstoff inhaliert, ehe ihm die Luftzufuhr abgeschnitten wurde. Nach gut 17 Minuten tauchte er schließlich auf.

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)
Wirkstoffe
Sauerstoff (487)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »