Ärzte Zeitung online, 11.09.2008

Plätzchen mit Kalk versetzt - Anklage gegen vietnamesische Bäcker

HANOI (dpa). Drei vietnamesische Bäckereien haben ihre Kekse heimlich mit Kalk versetzt, um bei den Zutaten Kosten zu sparen. Die Plätzchen enthielten bis zu 39 Prozent Kalkstaub, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Sie beschlagnahmten in der Nähe von Hanoi 8,5 Tonnen Kekse und 3,4 Tonnen Kalk. Dann stießen die Behörden auf ein Problem: im Gesetzbuch ist der Einsatz von Kalk im Essen erlaubt - ohne Mengenbegrenzung. Allerdings patzten die Bäcker dann bei den Reinheitsgeboten: Der verwendete Kalk war nicht sauber genug.

Die Bäcker sollen jetzt wegen Verstößen gegen die Hygienegesetze angeklagt werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30874)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »