Ärzte Zeitung online, 19.09.2008

Allergiegefahr: Französisches Möbelhaus ruft 38 000 Sessel zurück

PARIS (dpa). Ein französisches Möbelhaus hat in einer ungewöhnlichen Aktion wegen erhöhter Allergiegefahr 38 000 Sessel zurückgerufen. Etwa 800 "Relax-Sessel" seien bereits zurückgegeben, teilte das Unternehmen Conforama am Donnerstag in Paris mit.

Mehr als 400 Kunden hatten nach Medienberichten über Hautprobleme geklagt, etwa ein Dutzend ließ sich im Krankenhaus behandeln. Der chinesische Hersteller hatte ein gesundheitsschädliches Produkt verwendet, das Schimmel verhindern sollte.

Conforama hatte die Sessel bereits im Juni aus dem Angebot genommen, aber zunächst auf eine Rückrufaktion verzichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »