Ärzte Zeitung online, 25.09.2008

Chinesischer Yoghurt illegal nach Italien eingeführt? EU will Kontrollen verschärfen

BRÜSSEL/FRANKFURT (dpa). Angesichts des Skandals um verseuchtes Milchpulver in China dringt die EU-Kommission auf eine Verschärfung der europäischen Importkontrollen. Es gebe Informationen, dass chinesischer Joghurt illegal nach Italien eingeführt worden sei, sagte Gesundheitskommissarin Androulla Vassiliou der "Frankfurter Rundschau."

Daher sei die EU-Lebensmittelbehörde EFSA jetzt angewiesen worden, Kekse, Fertigsuppen und weitere verarbeitete Produkte aus der Volksrepublik auf Rückstände an Milchpulver zu überprüfen. Auch die europäische Nahrungsmittelindustrie solle die Überwachung ihrer Importe verstärken. Ob weitere Vorsichtsmaßnahmen erlassen werden müssten, sollten am heutigen Donnerstag EU-Experten in Brüssel beraten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30939)
Personen
Androulla Vassiliou (50)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »