Ärzte Zeitung online, 22.10.2008

Patient stirbt in Frankreich bei Explosion von Sauerstoff-Flasche

PARIS (dpa) In einem französischen Krankenhaus ist ein 75 Jahre alter Patient durch die Explosion einer Sauerstoff-Flasche ums Leben gekommen. Ein Arzt und ein Pfleger erlitten schwere Verbrennungen, wie der Radiosender france info am Mittwoch berichtete. Alle anderen französischen Krankenhäuser wurden sofort vor Sauerstoff-Flaschen diesen Typs gewarnt.

Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich die Explosion, als die Gasflasche am Dienstagabend neben dem Patienten geöffnet wurde. Daraufhin sei sofort ein Brand ausgebrochen. Die Ursache des Unfalls in der Gemeinde Creil im Norden Frankreichs war zunächst unklar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »