Ärzte Zeitung online, 10.11.2008

Frau schwer krank - Ehepaar geht gemeinsam in den Tod

LANGENFELD (dpa). Sie gingen gemeinsam in den Tod: Ein Mann hat in Langenfeld bei Düsseldorf seine schwer kranke Frau erschossen und sich anschließend selbst umgebracht. Mitarbeiter eines Pflegedienstes fanden den 59-Jährigen und seine 51 Jahre alte Frau am Montag tot in der gemeinsamen Wohnung.

Das Paar hinterließ einen Abschiedsbrief, teilten die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft und die Mettmanner Polizei mit. Nach Einschätzung der Polizei hatten sich die Eheleute beschlossen, gemeinsam zu sterben. Die Frau war laut den Ermittlern "schwerst erkrankt und bettlägerig".

Die Verzweiflungstat soll der Mann mit einem Kleinkalibergewehr begangen haben. Ein Notfall-Seelsorger betreute die Pflegedienst-Mitarbeiter, die nach dem grausigen Fund unter Schock standen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »