Ärzte Zeitung online, 12.11.2008

Umfrage: Büroangestellte nehmen sich nur 20 Minuten für Mittagessen

DÜSSELDORF (dpa). Büroangestellte in Deutschland nehmen sich kaum Zeit für ihr Mittagessen. Im Schnitt dauert die Essenspause nur 20 Minuten, besagt eine am Dienstag in Düsseldorf veröffentlichte repräsentative Umfrage. Zudem ernährten sich die meisten Befragten durch fetthaltiges, ballaststoffarmes und kalorienreiches Fast Food.

Zwei Drittel essen mittags beim Imbiss um die Ecke oder beim Bäcker. Jeder Vierte gab sogar an, sich gar keine Zeit zu nehmen und auf die Mittagspause ganz zu verzichten. Das Marktforschungsinstitut Innofact hatte im Auftrag der kommerziellen Ernährungsberatung Weight Watchers mehr als 1500 Beschäftigte im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »