Ärzte Zeitung online, 28.11.2008

Kondomautomaten für Pariser Sporthallen

PARIS (dpa). Paris lässt in zahlreichen seiner öffentlichen Sporthallen Kondomautomaten aufstellen. Bis zum 15. Dezember sollen bereits 20 der meistbesuchten Einrichtungen mit den Geräten ausgestattet sein, sagte ein Sprecherin der Stadt am Donnerstag.

"Die Jugendlichen kommen nicht nur zum Sport machen in die Hallen", hieß es aus dem für Gesundheit zuständigen Kabinett. Deswegen sei es wichtig, dass es dort auch Kondome gebe.

Nicht verwirklicht wird nach Angaben der Stadt die Idee, auch in den öffentlichen Schwimmbädern Kondomautomaten aufzustellen. "Die Präservative könnten dort als Wasserbomben missbraucht werden", lautete dazu der Kommentar. Zudem gebe es auch hygienische Gründe. Fünf Kondome soll es an den Automaten für einen Euro geben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »