Ärzte Zeitung, 10.12.2008
 

Forschungspreis Dermatologie ausgeschrieben

MÜNCHEN (eb). Das Unternehmen Astellas Pharma schreibt in diesem Jahr erneut den Astellas Forschungspreis Dermatologie für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten über entzündliche Hauterkrankungen aus. Das Unternehmen unterstützt mit dem Preis zwei Projekte mit einem Hauptpreis von 5000 Euro und einem Förderpreis von 2500 Euro.

Bewerben können sich alle Wissenschaftler, die in Deutschland auf dem Gebiet der entzündlichen Hauterkrankungen forschen. Außer Anschreiben, Lebenslauf und Publikationsverzeichnis sollen Bewerber auf etwa fünf Seiten ihr Projekt darstellen und ihre Forschungsergebnisse erläutern. Die Anmeldungen müssen bis zum 13. März des kommenden Jahres per Post an das Unternehmen geschickt werden.

Astellas Forschungspreis Dermatologie, Postfach 1415, 85732 Ismaning

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »