Ärzte Zeitung online, 19.12.2008

Carreras sammelt in TV-Gala 5,6 Millionen Euro für Leukämie-Kranke

LEIPZIG (dpa). Der spanische Tenor José Carreras hat bei einer ARD-Fernsehgala zugunsten Leukämie-Kranker am Donnerstagabend mehr als 5,6 Millionen Euro gesammelt. Das Geld soll für die Erforschung von Blutkrebs und für bessere Therapien auch bei älteren Patienten verwendet werden. "Danke Leipzig, danke Ihnen zu Hause, danke Deutschland", sagte Carreras am Ende der zweieinhalbstündigen Livesendung aus der Neuen Messe Leipzig.

Unterstützt wurde Carreras, der vor 20 Jahren selbst an Blutkrebs erkrankt war, von Peter Maffay, Anne-Sophie Mutter, André Rieu, Daliah Lavi, Chris de Burgh sowie weiteren Musikern und Schauspielern.

Bundesweit nahmen rund 2000 Telefonisten die Spendenzusagen der TV-Zuschauer entgegen. Die José Carreras Gala zählt nach Angaben des verantwortlichen Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) zu den erfolgreichsten Spenden-Sendungen im deutschen Fernsehen.

In den zurückliegenden 13 Sendungen kamen mehr als 74 Millionen Euro zusammen, womit bereits mehr als 600 Projekte im Bundesgebiet gefördert wurden. Insgesamt sammelte die Deutsche Carreras Leukämie-Stiftung nach eigenen Angaben rund 130 Millionen Euro.

www.mdr.de/carrerasgala

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können. mehr »

Nicht nur zu viel LDL-C ist schädlich

Atherosklerose entsteht offenbar nicht nur, wenn zu viel LDL-Cholesterin im Blut zirkuliert. Der Aufbau der Partikel scheint ebenfalls eine wichtige Rolle zu spielen – und hier lässt sich therapeutisch eingreifen, wie Wissenschaftler zeigen. mehr »