Ärzte Zeitung online, 09.01.2009

Letzter Berliner Sechsling Mitte nächster Woche zu Hause

BERLIN (dpa). Bald ist das Sextett komplett: Der letzte der Berliner Sechslinge soll voraussichtlich Mitte kommender Woche nach Hause zu seinen Eltern kommen.

Ein Sprecher der Eltern bestätigte am Freitag einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Der kleine Adem musste am Montag im Virchow-Klinikum der Charité bleiben, weil er eine leichte Erkältung hatte. Seine fünf Geschwisterchen dagegen durften knapp drei Monate nach ihrer Geburt das Krankenhaus verlassen.

Die vier Mädchen und zwei Jungen waren am 16. Oktober nach 27 Wochen Schwangerschaft zur Welt gekommen (wie berichtet). Damals wogen sie zwischen 800 und 900 Gramm. Mittlerweile bringen sie bis zu 3000 Gramm auf die Waage.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »