Ärzte Zeitung online, 03.03.2009

Franzosen lieben Baguettes mehr als Hamburger

PARIS (dpa). Der US-Hamburger hat es schwer in Frankreich. Die Franzosen halten nach einer am Dienstag veröffentlichen Studie ihrem Schinken-Baguette die Treue.

Auf einen verkauften Fleischklops im Brötchen kommen demnach acht mit Schinken belegte Baguettes. Frankreich sei damit das einzige europäische Land, in dem mehr traditionelle Brote als Hamburger verspeist würden, heißt es in der Umfrage. Die klassische Variante mit Butter und Schinken wird auch "parisienne" genannt.

In Anlehnung an den Big-Mac-Index der britischen Zeitschrift "Economist" zum Vergleich der Kaufkraft haben die Autoren der Studie landesweit die Preise der Schinken-Baguettes verglichen. Derzeit ist "la parisienne" mit 1,91 Euro auf Korsika am billigsten und mit durchschnittlich 3,27 Euro in Paris am teuersten. In der Nähe von Sehenswürdigkeiten kann es noch erheblich teurer werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »