Ärzte Zeitung online, 24.03.2009

Mutter will Kinder vergiften und ruft dann den Rettungsdienst

Hildesheim (dpa). Eine verzweifelte Mutter aus Hildesheim hat versucht, ihre beiden Kinder mit einer Medikamenten-Überdosis zu töten. Als es dem fünfjährigen Jungen und dem acht Jahre alten Mädchen jedoch immer schlechter ging, besann sich die 38-Jährige und alarmierte den Rettungsdienst.

Entsprechende Medienberichte Berichte bestätigte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Dienstag. Die Geschwister kamen am Sonntag mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus. Ein Kind sei in einem äußerst kritischen Zustand gewesen. Nähere Angaben machte die Staatsanwaltschaft nicht. Nach Informationen der "Hildesheimer Allgemeinen Zeitung" litt die Frau unter der Trennung von ihrem Mann und plante offenbar, auch sich selbst das Leben zu nehmen. Sie ist inzwischen in einer psychiatrischen Einrichtung.

Topics
Schlagworte
Panorama (30939)
Recht (12174)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »