Ärzte Zeitung online, 26.03.2009

Psychologen aus Münster entwickeln Internet-Lesetest für Kinder

Münster (dpa). Psychologen der Universität Münster haben einen Internet-Test entwickelt, um das Leseverständnis von Kindern zu überprüfen.

Der Test erfasse nicht nur einmalig die Leistungen der Schüler, sondern dokumentiere auch die Veränderungen der Leistung im Laufe eines Schuljahrs, teilte eine Sprecherin der Hochschule am Mittwoch mit. Es würde sowohl die Lesezeit gemessen als auch Verständnisfragen gestellt. Das nicht öffentlich zugängliche Verfahren sei bereits erfolgreich an mehreren Grundschulen getestet worden.

Durch die Langzeit-Tests im 14-Tage-Rhythmus könnten die Lernverläufe exakt abgebildet werden, hieß es weiter. Auf diese Weise lasse sich dokumentieren, wie die Lesegeschwindigkeit und das Textverständnis steigen. Da die Tests über das Internet bearbeitet würden, entfalle zudem der Korrekturaufwand für die Lehrer, und die Schüler erhielten sofort eine Rückmeldung zu ihren Leistungen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30938)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »