Ärzte Zeitung online, 31.03.2009

Mit Aprilscherzen das eigene Ego stärken

TUTTLINGEN (dpa). Ob von langer Hand geplant oder ganz spontan: Am 1. April schicken sich Arbeitskollegen, Schulkameraden und Familienangehörige wieder gegenseitig in den April.

Wenn ein Aprilstreich gelingt, ist die Freude groß: "Mit dem Aprilscherz wollen wir unser eigenes Selbstwertgefühl stärken", erklärte der Tuttlinger Humorforscher Michael Titze in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. "Wir suchen nach gutgläubigen Menschen, die auf unsere Scherze reinfallen und uns somit bestätigen, dass sie weniger kompetent sind als wir selbst."

Es handle sich um die sogenannte hämische Schadenfreude, die ein "psychodynamisches Relikt" der Kindheit sei: "Ältere Kinder brauchen den Beweis, dass es weniger schlaue Kinder gibt", erläuterte Titze.

Besonders in Zeiten, in denen der Druck und die Unsicherheit für den Einzelnen besonders groß seien, habe die hämische Schadenfreude Hochkonjunktur. So hätten die Menschen unter dem 30-jährigen Krieg gelitten, als der Aprilscherz im 17. Jahrhundert erstmals als Massenphänomen auftrat. Heute, in Zeiten der Globalisierung und der Wirtschaftskrise, sei der Bedarf nach Stabilisierung des Selbstwertgefühls und nach Entlastung besonders groß.

Lesen Sie dazu auch:
Nacktlesung und Spaghetti-Ernte - Aprilscherze in den Medien
Der Aprilscherz erlebt eine gesellschaftliche Humor-Krise

Topics
Schlagworte
Panorama (30938)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »