Ärzte Zeitung online, 16.04.2009

Ministerium warnt vor unechten Deko-Früchten

MAINZ (dpa). Das Verbraucherschutzministerium in Rheinland-Pfalz hat vor Dekorationsartikeln aus Kunststoff gewarnt, die echten Früchten zum Verwechseln ähnlich sind. Diese "Früchte" können vor allem kleinen Kindern gefährlich werden.

Wenn diese Gegenstände oder Teile davon verschluckt würden, könnten Erstickung oder innere Verletzungen drohen, teilte das Ministerium am Donnerstag in Mainz mit.

Im rheinland-pfälzischen Handel seien Dekorationsartikel gefunden worden, die vor allem von kleinen Kindern leicht mit Früchten verwechselt werden könnten. Eltern sollten darauf achten, dass solche Gegenstände, deren Teile verschluckt werden könnten, nicht in Kinderhände gelangten, riet Verbraucherschutzministerin Margit Conrad (SPD).

Topics
Schlagworte
Panorama (30874)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »