Ärzte Zeitung online, 28.04.2009

Erdbeben der Stärke 5,7 erschüttert Mexiko

MEXIKO-STADT (dpa). Ein Erdbeben der Stärke 5,7 hat am Montag den südmexikanischen Bundesstaat Guerrero und die mexikanische Hauptstadt erschüttert. Tausende von Menschen verließen die Bürogebäude, Hochhäuser und Restaurants, um sich in Sicherheit zu bringen.

Das Epizentrum lag nach einem Radiobericht vom Montag im Staat Guerrero rund 300 Kilometer südlich von Mexiko-Stadt in rund 41 Kilometer Tiefe.

Über Schäden lagen keine Mitteilungen vor. Auf den Hauptverkehrsstraßen kam es wegen der wartenden Menschen zu Staus.

Topics
Schlagworte
Panorama (31186)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »