Ärzte Zeitung, 19.05.2009

Ex-Fußballerin Nia Künzer setzt sich für Kinder ein

FRANKFURT/MAIN (Smi). Fußballweltmeisterin Nia Künzer unterstützt ab sofort die Kampagne "Kinder stark machen" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Ex-Profispielerin, die Deutschlands Fußballfrauen 2003 mit ihrem "Golden Goal" den Weltmeistertitel schenkte, arbeitet heute als Diplom-Pädagogin.

"Ein starkes Selbstwertgefühl kann Kindern helfen, in späteren schwierigen Lebenssituationen Nein zu Tabak, Alkohol und anderen Suchtmitteln zu sagen", erklärte die BZgA-Botschafterin. Auf der Kampagnen-Internetseite schreibt Nia Künzer in einer eigenen Rubrik regelmäßig Beiträge zu Sport, Gesundheit und Suchtprävention.

www.kinderstarkmachen.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30874)
Organisationen
BZgA (672)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4397)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »