Ärzte Zeitung online, 18.05.2009

Überlinger kippen Kneippweltrekord

ÜBERLINGEN (dpa). 1154 Menschen haben am Sonntag im baden-württembergischen Überlingen den Weltrekord im Wassertreten gebrochen. Auf einer Länge von rund 150 Metern standen Menschen in mehreren Reihen im Flachwasserbereich des Strandbades am Bodensee.

Auf das Kommando der Kneippexpertin Ursula Lohrer staksten die Unerschrockenen 90 Sekunden lang im Storchengang durch das 15 Grad kalte Wasser. Mit dabei war auch Überlingens Oberbürgermeisterin Sabine Becker.

Der Kneippverein Überlingen hatte zu dem Spektakel aufgerufen, um den Rekord der Insel Usedom vom vergangenen November mit 853 Teilnehmern zu brechen. Mit dem Massen-Wassertreten wollte der baden-württembergische Kneippbund auch an den Gesundheitspfarrer Sebastian Kneipp gedenken, der Wasseranwendungen populär gemacht hat und dessen Geburtstag sich am Sonntag zum 188. Mal jährte.

Topics
Schlagworte
Panorama (30881)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »