Ärzte Zeitung online, 20.05.2009
 

Gerüchte um Patrick Swayzes Tod dementiert

LOS ANGELES (dpa). Eine Sprecherin des krebskranken Schauspielers Patrick Swayze (56) hat am Dienstag Berichte über den angeblichen Tod des "Dirty Dancing"-Stars dementiert. "Patrick Swayze lebt noch, es geht ihm gut, er genießt sein Leben und spricht weiterhin auf die (Krebs)-Behandlung an", teilte Sprecherin Annett Wolf "People.com" mit. Ein Radiosender in Florida habe damit begonnen, die "extrem rücksichtslosen" Berichte über Swayzes Tod am Dienstag zu verbreiten.

2007 hatten die Ärzte bei Swayze Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert. Im vergangenen Jahr stand der Schauspieler noch für die TV-Serie "The Beast" vor der Kamera. Darin spielt Swayze einen erfahrenen FBI-Beamten, der einen jungen Kollegen ausbildet. Anfang des Jahres ließ Swayze durch einen Sprecher mitteilen, dass er mit Hilfe seiner Frau seine Memoiren schreiben wolle.

Topics
Schlagworte
Panorama (31020)
Krankheiten
Krebs (5229)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

FDP-Chef gibt den "Bastafari" – Steinmeier gegen Neuwahlen

Die FDP ist aus den Jamaika-Gesprächen ausgestiegen. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier erteilt schnellen Neuwahlen eine Absage. KBV-Chef Gassen fordert Tempo. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »