Ärzte Zeitung online, 22.05.2009

Rettungshubschrauber in Flammen - Sanitäter verletzt

STUTTGART (dpa). Am Stuttgarter Flughafen ist am Freitagmorgen ein Hubschrauber der Deutschen Rettungsflugwacht ausgebrannt. Ein 42-jähriger Sanitäter erlitt dabei nach Angaben der Polizei schwere Brandverletzungen und wurde in eine Spezialklinik eingeliefert.

Der Mann hatte bei dem in einem Hangar stehenden Helikopter routinemäßig die medizinischen Geräte überprüft, als plötzlich aus einer Sauerstoffflasche eine Stichflamme schoss. An dem völlig ausgebrannten Hubschrauber vom Typ BK 117 entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

Topics
Schlagworte
Panorama (30886)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »