Ärzte Zeitung, 26.05.2009

Technik für ein gesundes Altern

BERLIN (dpa/eb). Mit intelligenter Technik sollen alte Menschen künftig länger gesund leben und selbstständig bleiben können. Ein Modellprojekt, das am Montag an der Berliner Charité gestartet wurde, will das nun vormachen.

Das Projekt "Smart Senior" soll im Rahmen der Deutschen Hightech-Strategie intelligente Assistenzsysteme für Senioren entwickeln, wie das Bundesforschungsministerium mitteilte. Im Rahmen des Entwicklungsprojektes sollen solche Systeme in Alltagshilfen, Präventions- und Therapiesysteme eingebunden und älteren Menschen bereitgestellt werden.

An dem Projekt sind den Angaben zufolge 29 Projektpartner aus Forschung, Industrie und Pflege beteiligt. Entwickelt werden etwa selbst lenkende Rollstühle, Laufhilfen mit Navigationssystemen und winzig kleine, ortsunabhängige Notfallsensoren, die am Handgelenk getragen werden. Das Berliner Projekt wird vom Bundesministerium mit 25 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren unterstützt. Hinzu kommen 18 Millionen Euro aus der Wirtschaft.

www.egzb.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30929)
Pflege (4802)
Organisationen
Charité Berlin (3011)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »