Ärzte Zeitung online, 03.06.2009

Gericht erlaubt Baby-Sendung von RTL

KÖLN(dpa). RTL darf an diesem Mittwochabend seine umstrittene Sendung "Erwachsen auf Probe" zeigen. Das Kölner Verwaltungsgericht lehnte eine Verbotsklage am Mittwoch ab. Das deutsche Familiennetzwerk, ein bundesweiter Verbund aus knapp 100 Organisationen, hatte eine einstweilige Anordnung beantragt.

Doch wie ein Gerichtssprecher erläuterte, urteilten die Richter, dass die Sendung schon abgedreht sei und man den Kindern deshalb sowieso nicht mehr helfen könne. Was die mögliche Wirkung der Sendung betreffe, sei die Landesmedienanstalt zuständig. In "Erwachsen auf Probe" leihen Eltern ihre Babys und Kleinkinder vorübergehend an Teenager aus.

Lesen Sie dazu auch:
Big Brother zwischen Windeln und Babybrei
Psychotherapeuten für Verbot der RTL-Sendung "Erwachsen auf Probe"
Von der Leyen kritisiert "Erwachsen auf Probe"
RTL-Serie stößt beim Ärztetag auf Widerstand

Topics
Schlagworte
Panorama (33130)
Organisationen
RTL (120)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Infos offenlegen. Wann und warum sie diese verheimlichen, haben Psychologen analysiert. mehr »

Möglicher Prognosemarker entdeckt

Forscher haben einen Biomarker entdeckt, der bei Prostatakrebs-Patienten früh auf einen aggressiven Verlauf hinweisen könnte – und ein Computermodell entwickelt, das bei der Vorhersage hilft, wie sich der Tumor entwickelt. mehr »

Gewichtheben enttarnt Koronaranomalie

Krafttraining zur KHK-Prävention: Das funktionierte bei einem jungen Gewichtheber – allerdings auf unvorhergesehene Weise. mehr »