Ärzte Zeitung online, 10.06.2009

Zu betrunken zum Stehlen

MANNHEIM(dpa). Der Diebstahl einer Schnapsflasche ist für einen Mann in Mannheim gründlich schiefgegangen - er war zu betrunken zum Weglaufen.

Der angeheiterte 30-Jährige hatte sich in einem Supermarkt mit Nachschub versorgen wollen und war mit einer Flasche Richtung Ausgang geflüchtet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Kaum noch in der Lage, sich auf den Beinen zu halten, torkelte er aber gegen die Absperrung an der Kasse und verletzte sich an der Hüfte. Die herbeigerufene Polizei brachte den Mann zum Arzt.

Topics
Schlagworte
Panorama (33149)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Das ist keine Propagandaschlacht der KBV“

Einiges im geplanten TSVG stößt Ärzten sauer auf. Im Interview erläutern die drei KBV-Vorstände, warum sie denken, dass sich Änderungen noch durchsetzen lassen. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »