Ärzte Zeitung online, 16.06.2009

Erzieher überdurchschnittlich oft krank

HAMBURG(dpa). Erzieher sind laut einer Studie der Techniker Krankenkasse (TK) überdurchschnittlich oft krank. Statistisch fehlte im vergangenen Jahr jeder Erzieher 13,9 Tage. Das seien 2,7 Tage mehr als der Durchschnitt aller Beschäftigten, teilte die TK am Montag in Hamburg mit.

Damit lag der Krankenstand unter Erziehern laut dem TK-Gesundheitsreport 2009 bei 3,8 Prozent. Männer waren im Schnitt 12,4 Tage krank, Frauen 14,4 Tage. Seit Wochen streiken Kita-Mitarbeiter in ganz Deutschland für einen Gesundheitstarifvertrag.

Topics
Schlagworte
Panorama (32131)
Organisationen
TK (2382)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

38 Prozent mehr psychische Diagnosen bei jungen Erwachsenen

Immer mehr junge Erwachsene leiden unter psychischen Erkrankungen. Allein die Diagnose Depressionen hat um 76 Prozent seit 2005 zugenommen, so der Arztreport 2018. mehr »

Vorhofflimmern schlägt aufs Hirn

Nicht nur ein Risikofaktor für Schlaganfall: Vorhofflimmern ist auch für das Gehirn gefährlich. Angststörungen und kognitive Einschränkungen sind Nebenwirkungen, so eine Studie. mehr »

Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbote

Müssen Städte die Feinstaub-Notbremse ziehen und Diesel-Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannen? Bejaht das Bundesverwaltungsgericht dies, könnte auch die Gesundheitswirtschaft in die Bredouille kommen. mehr »