Ärzte Zeitung online, 19.06.2009

Zentrale Akkreditierungsstelle für Qualitätstests

BERLIN(dpa). Die Lizenzen für die Qualitätsprüfung von Produkten und Dienstleistungen werden künftig in Deutschland zentral vergeben. Der Bundestag beschloss am frühen Freitagmorgen die Einrichtung einer nationalen Akkreditierungsstelle.

In Deutschland gibt es rund 4000 Einrichtungen wie den Technischen Überwachungsverein (TÜV), die offizielle Qualitätstests durchführen. Ihre Befähigung dafür müssen sie in einem sogenannten Akkreditierungsverfahren nachweisen, das bislang bei 20 verschiedenen Behörden durchgeführt werden konnte.

Nach einer europäischen Verordnung müssen die EU-Staaten diese Verfahren aber ab dem kommenden Jahr bei einer zentralen Einrichtung bündeln.

Topics
Schlagworte
Panorama (32208)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

jameda muss Arztprofil löschen - Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden - die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein. mehr »

Wann Bergsteigen fürs Herz schädlich ist – und wann nicht

Forscher haben Studien zu herzkranken Bergsteigern ausgewertet und geben Tipps, was Ärzte bei welcher Krankheit beachten müssen. mehr »

Deutlich mehr Masernfälle in Europa

In der Europäischen Region der WHO gab es 2017 eine Zunahme der Masernfälle um 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr »