Ärzte Zeitung, 25.06.2009

World Doctors Orchestra in der Berliner Philharmonie

Konzert-Erlös für medizinische Hilfsprojekte / "Ärzte Zeitung" verlost Freikarten

NEU-ISENBURG (bee). Für über 100 Ärzte aus zwanzig Nationen heißt es am 4. Juli in Berlin wieder: Kleidung wechseln. Dort findet das dritte Benefizkonzert des World Doctors Orchestra (WDO) statt. Die "Ärzte Zeitung" verlost Freikarten.

Das Ärzte-Orchester gibt am 4. Juli im Großen Saal der Philharmonie in Berlin Gustav Mahlers 5. Sinfonie -ein Benefizkonzert für Hilfsprojekte in Südafrika und Indien.

Gegründet wurde das Orchester 2007 von Professor Stefan Willich, Direktor des Institutes für Sozialmedizin an der Berliner Charité. Willich ist musikalischer Leiter des WDO sowie ausgebildeter Kammermusiker und Dirigent.

Das Orchester selbst besteht aus rund 100 Mitgliedern aus mehr als zwanzig Nationen. Die musizierenden Mediziner haben selbst neben ihrer ärztlichen auch eine konzertmusikalische Ausbildung. Unterstützt wird das Orchester von Solisten mit internationalem Rang.

Für Reise und Unterkunft übernehmen die Ärzte die Kosten selbst, damit die Einnahmen aus den Konzerten gespendet werden können. Die Erlöse aus dem Konzert in Berlin, das auch von den Unternehmen Sanofi-Aventis, Pfizer und Astra Zeneca unterstützt wird, kommen verschiedenen Hilfsprojekten zugute.

Karten für das Konzert gibt es unter Tel. 030/ 61101313 und im Internet unter www.koka36.de. www.world-doctors-orchestra.org

Sie können beim Konzert dabei sein!

Schicken Sie sofort eine E-Mail an: Dorothea.Drobniewski@aerztezeitung.de, Betreff: "World Doctors Orchestra - da will ich hin!" Für die drei schnellsten Rückmeldungen gibt es kostenlos jeweils zwei Karten.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Verursacht Kiffen Psychosen?

Wer kifft, trägt ein erhöhtes Psychoserisiko. Ob dies am Konsum von Cannabis liegt, ist aber alles andere als klar. Eine aktuelle Studie liefert immerhin neue Indizien. mehr »

Resistenzen behindern Kampf gegen TB

Tuberkulose ist in Deutschland relativ selten - ganz eliminieren lässt sich die Infektionskrankheit aber noch immer nicht. Zu schaffen machen die Resistenzen. mehr »

Bluttest auf Brustkrebs keine Revolution

Ein Bluttest auf Brustkrebs komme noch dieses Jahr auf den Markt, verkündete vor kurzem die Uniklinik Heidelberg – und erntete dafür harsche Kritik. Nun rudert sie zurück. mehr »